Presseberichte

PerfectMoney in der Presse

Presse und Medien berichten Folgendes über die PerfectMoney Bezahllösungen.

Hof direkt - die Zeitschrift für Direktvermarkter

Reportage SB-Hofladen mit Herzstück Bezahlautomat

Unkompliziertes Einkaufen und Bezahlen muss gewährleistet sein: Alle Produkte sind mit einem Barcode versehen, per Scanner sind die Einkäufe im Nu erfasst. Alternativ lassen sich die Produkte am Monitor auswählen und anklicken.

Da Henrik Burmester Flexibilität schätzt, hat er sich für ein Standgerät von PerfectMoney entschieden. Überzeugt hat den Landwirt neben der einfachen Menüführung, dank einer ausgeklügelten Software, die Möglichkeit, den Bezahlautomaten nach seinen Vorstellungen konfigurieren zu können. Burmesters Kunden können deshalb ganz stressfrei entweder bar oder per Karte bezahlen. Selbst kontaktloses Zahlen ist kein Problem.

Hof direkt - die Zeitschrift für Direktvermarkter

Bezahlautomat Vicky

ist das leistungsstarke, handliche Einsteigermodell für Direktvermarkter für automatische Bargeldzahlungen. Einfach Stecker in die Steckdose, Bezahl-App auf dem Android Tablet starten und fehlerfrei kassieren lassen. Für nur 4,66 €/Tag maximale Sicherheit für Direktvermarkter, deren Kunden und die täglichen Einnahmen.

afz allgemeine Fleischer zeitung

Sauber und sicher kassieren

Für die hygienische Trennung von Geld und Lebensmitteln setzt Jürgen Pum schon lange auf einen Kassenautomaten der Firma PerfectMoney. „Wir haben ihn nun seit neun Jahren und wollen ihn nicht mehr missen“, berichtet der Geschäftsführer der Feinkostmetzgerei Pum in Freiburg.
„Früher haben wir für 20 Euro, die gefehlt haben, auch mindestens 20 Minuten gesucht, wo der Fehler liegt. Jetzt entfällt die Suche nach Fehlbeträgen komplett, denn die Kasse stimmt immer zu 110 Prozent und ich habe die Tagesabrechnung auf Knopfdruck“.

Street Food Business

Fehlerquote senken!

Eines der größten Potenziale für Einsparungen und mehr Gewinn liegt beim Bargeldhandling und Kassiervorgang. Der zeitliche Aufwand lässt sich drastisch reduzieren, indem das Kassieren vom Kassenautomaten fehlerfrei und revisionssicher automatisiert wird. Fehlerfrei, auch wenn es im Truck und
der Umgebung hoch hergeht. Ganz gleich, wieviel Betrieb herrscht und wie laut es ist, die Kasse stimmt am Abend. Das Automatisieren von Standardprozessen beim Bezahlen spart Zeit, Kosten und Nerven. Der Kassenabschluss ist mit einem Minimum an Zeit ohne Kassendifferenzen erledigt.

Wirtschaftsforum Finanzen

Der gesamte Handel und Dienstleistungsbereich steht vor neuen Herausforderungen sowohl in punkto Hygienemaßnahmen, Digitalisierung, Kassensicherungsverordnung als auch hinsichtlich effektiver Betriebsabläufe. Kassen- bzw. Bezahlautomaten liefern genau dafür eine sichere und effiziente Lösung. Sie schützen Kunden und Mitarbeiter vor Übertragungskontakten von Mensch zu Mensch, Karten oder Bargeld und Lebensmitteln. Auch muss zu Automaten kein Sicherheitsabstand eingehalten werden im Gegensatz zu Kassenmitarbeitern.

ABZ Allgemeine Bäcker Zeitung​

berichtet im Artikel vom 05.09.2020 über die PerfectMoney Bezahlautomaten „Automat fürs Kassieren“ lautet die Überschrift in der Online und der Printausgabe der ABZ.

Fresh Plaza

„Self-Scan-Kassen bieten Infektionsschutz und vermeiden Schlangenbildung“.

Kunden-Convenience-Vorteil: Self-Scan-Kassen. In vielen Nachbarländern sind Self-Scan-Kassen bereits weit verbreitet. In Deutschland geht die Entwicklung noch etwas langsamer voran, das wundert Dieterich: „Eine aktuelle Umfrage hat ergeben: Beinahe 50 % der Verbraucher wünschen sich Services wie Self-Scan-Kassen. Dabei spielen zwei wichtige Faktoren in Bezug auf Self-Scan-Kassen eine Rolle: Wartezeit und Zeit, die der Bezahlvorgang beansprucht. 62 % der Befragten gaben hier an, dass die Warteschlangen bei Selbstbedienungskassen kürzer sind.“

Region im Blick interviewt unsere Kundin Angela Vogel-Pum von Feinkost Pum

„Wir haben schon seit sieben Jahren, eben aus hygienischen Gründen, einen Bezahlautomaten. Bei ihm ist es möglich bar oder bargeldlos zu bezahlen, ohne dass wir damit in Kontakt kommen. Früher wurde dieses Vorgehen von manchen Kunden belächelt, unser „Alfred“ (Bezahlautomat) bekommt im Moment aber so viel positive Aufmerksamkeit wie noch nie. Und wir sind wirklich froh ihn in diesen Zeiten zu haben.“

b.i.t.-online

berichtet auf seiner Bibliotheken Online-Plattform: „Hygienisches & effizientes Bezahlen ohne Kassendifferenzen. PerfectMoney Bezahlautomaten schützen Bibliotheksmitarbeiter/-innen und Nutzer/-innen: es gibt keine Übertragungskontakte von Mensch zu Mensch, Bargeld und Medien. Sicherheitsvorkehrungen, wie die nun teils geforderten Schutzscheiben, bieten nicht den Schutz vor Ansteckung wie ein Bezahlautomat.“

ErfaFoodService

berichtet auf seinem Online-Marktplatz über PerfectMoney „Bezahlautomaten – Hygienische und effiziente Bezahllösungen um Mitarbeiter und Kunden vor der Übertragung von Erregern entweder über Bargeld oder von Mensch zu Mensch zu schützen.“

Fresh Plaza

„Automatisierte Bezahlvorgänge schützen Mitarbeiter und Kunden vor Erregern.

In ganz Deutschland suchen Unternehmen gerade nach Möglichkeiten, um ihren Betriebsalltag in Reaktion auf die Coronakrise zu optimieren. Ein Knackpunkt ist für viele, vor allem kleinere Betriebe, den Kontakt zwischen Kunden und Mitarbeitern zu verringern. Die PerfectMoney Bezahllösungen (DCSI AG) fanden schon vor der Pandemie zunehmend Anklang, jetzt ermöglichen sie so manchem Hofladen und Floristen das Fortbestehen.“

Oberpfalz TV

„Amberg: Hugo der Münzautomat“

Seit 2014 gibt es den Münzautomaten Hugo bereits in der Metzgerei. Es sei für Markus Luber die sauberste Sache für die Lebensmittelbranche. Einen weiteren positiven Effekt hat der Automat für Luber noch – es gebe mehr Kundenkontakt. Zudem könne kein Geld mehr falsch herausgegeben werden.

agrar Presseportal

„PerfectMoney: hygienische Bezahllösung für einen kostengünstigen Bezahlvorgang. Die Technik der Bezahlautomaten von PerfectMoney übernimmt zahlreichen Aufgaben und Pflichten im Rahmen des Bezahlprozesses. Das Automatisieren spart Zeit, Kosten und Nerven durch z. B. Kassenabschluss durch wenige Mausklicks. Und das alles für nur 8 bis 10 € pro Tag.“

onetz Medien Oberpfalz schreibt

“Hygienischer dank „Charlie. Der neue Bezahlautomat in der Metzgerei Michael Krauß unter dem Slogan „Bei uns hat Hygiene einen Namen“ findet fast einstimmige Akzeptanz…Es geht schneller, das Personal ist mit dem Bezahlvorgang nicht aufgehalten… Es hat mich schon immer gestört, dass Geld und Ware mit der gleichen Hand angefasst werden…Dem Beispiel der Familie Krauß sollten alle Lebensmittel-Fachgeschäfte folgen…Gewöhnungsbedürftig, aber gerade in Zeiten hoher Ansteckungsgefahr wirklich sinnvoll.“